Donnerstag, 31. Januar 2013

Letzter Tag in der Schule

Heute war mein letzter Tag in der Schule, da morgen aufgrund der Beisetzung des ehemaligen Königs kein Unterricht stattfindet und ich Samstag Kambodscha verlassen werde :-(
Aus deiesem Grund haben wir heute auch eine Piñata gehabt. Die Kinder und ich hatten ja in der letzetn Woche an Pappmachetieren gearbeitet und sie gemeinsam am Montag mit Süßigkeiten befüllt. Die Kinder wussten am Montag noch nicht, warum sie die Bonbons und Lollis in das Tier gestopft hatten, aber es hatte ihnen zu diesem Zeitpunkt schon Freude bereitet, die Tiere einfach nur zu schüttlen und dem Geräusch der Süßigkeiten zu lauschen. Heute habe ich dann die Piñata an einer Schnüre befestigt und aufehangen.Ohne dass ich etwas erklärt hatte, kamen die Kinder gleich auf die Idee, das Tier mit einem Besenstiel zu schlagen und fragten um Erlaubnis, ob sie dies machen dürften. Ich hatte ihnen erklärt, dass sie noch eben warten müssten und hatte dann das Tuch zum Verdecken der Augen geholt. Als sie sahen, was ich mit dem Tuch vorhatte, fanden sie das Spiel noch lustiger. Die Kinder hatten sehr sehr viel Spaß beim Schlagen der Piñata und feurten ihre Mitschüleer kräftig an. Noch mehr Freude hatte es ihnen allerdings bereitet, wenn einer es wirklich geschafft hatte, die Piñata zu zerschlagen,  dann sind sie allesamt auf die Süßigkeiten gestürmt.

video




video
















Wer schon mal hier war und die Kinder kennengelernt hat, wird sich ganz gut in meine derzeitige Lage verstzen können: Jetzt schon fehlen mir die strahlenden Gesichter und großen braunen Augen der Kinder, die täglich so viel Freude austrahelen und mit ihrem Lachen die Herzen ihrer Mitmenschen wärmen.

Mittwoch, 30. Januar 2013

Angkor Wat Teil I

Gestern kam eine Freundin, die ich in Nairobi kennengelernt habe, zu Besuch und heute haben wir uns dann gemeinsam mit einem ameríkanischen Touristen, der derzeit im Guesthouse übernachtet, die Tempel angeschaut.

Hier ein paar Bilder:

Srah Srang





Banteay Kdei









Ta Prohm 








Ta Keo 






Chau Say Tevoda


Celina & Paul




Architektur wie bei Angkor Wat






Bayon





Dienstag, 29. Januar 2013

Letzte Woche in der Schule: Nachmittagsgruppe

Heute habe ich nicht in meiner Kleingruppe gearbeitet wie sonst üblich. Zum einen, weil ich denke, dass die Kinder sich langsam wieder an einen regulären Schulalltag gewöhnen müssen, da ich ja bald gehe. Zum anderen war es heute eine gemischte Klasse aus Schülern der Vormittags- und Nachmittagsgruppe, da viele heute aufgrund von Prüfungen an der öffentlichen Schule, die sie zusätzlich noch besuchen, nicht kommen konnten.
Nachdem alle Schüler fleißig Vokabeln abgeschrieben haben, haben wir gesungen und Bingo gespielt. Da ich heute keine Videos hochladen kann- aus welchen Gründen auch immer- gibt es also kein Video vom Gesang der Kinder, sondern Fotos von der Nachmittagsgruppe, die ich letzte Woche besucht hatte.


Chun Kungkaer beim Wiederholen der Vokabeln (sie ist besonders streng und sorgt als zweite Lehrerin im Klassenraum für Ruhe und Ordnung)

















 Ich finde es echt super, wie sehr sich die Schüler hier gegenseitig noch helfen ohne nach Hilfe gefragt zu werden
















Die Schüler von der Nachmittagsgruppe waren noch nicht so vertraut mit all dem Material aus dem neueingerichteten Kreativraum und haben diese Wasserfarben, die in einem raketenähnlichen Kästchen untergebracht waren, als Flugobjekte zum Spielen genutzt ;-)









Die Lehrerinnen machen auch  mit beim Malen ;-)













Die Jungs tanzen den Gangnam Style, der hier ein echter Hit ist