Donnerstag, 31. Januar 2013

Letzter Tag in der Schule

Heute war mein letzter Tag in der Schule, da morgen aufgrund der Beisetzung des ehemaligen Königs kein Unterricht stattfindet und ich Samstag Kambodscha verlassen werde :-(
Aus deiesem Grund haben wir heute auch eine Piñata gehabt. Die Kinder und ich hatten ja in der letzetn Woche an Pappmachetieren gearbeitet und sie gemeinsam am Montag mit Süßigkeiten befüllt. Die Kinder wussten am Montag noch nicht, warum sie die Bonbons und Lollis in das Tier gestopft hatten, aber es hatte ihnen zu diesem Zeitpunkt schon Freude bereitet, die Tiere einfach nur zu schüttlen und dem Geräusch der Süßigkeiten zu lauschen. Heute habe ich dann die Piñata an einer Schnüre befestigt und aufehangen.Ohne dass ich etwas erklärt hatte, kamen die Kinder gleich auf die Idee, das Tier mit einem Besenstiel zu schlagen und fragten um Erlaubnis, ob sie dies machen dürften. Ich hatte ihnen erklärt, dass sie noch eben warten müssten und hatte dann das Tuch zum Verdecken der Augen geholt. Als sie sahen, was ich mit dem Tuch vorhatte, fanden sie das Spiel noch lustiger. Die Kinder hatten sehr sehr viel Spaß beim Schlagen der Piñata und feurten ihre Mitschüleer kräftig an. Noch mehr Freude hatte es ihnen allerdings bereitet, wenn einer es wirklich geschafft hatte, die Piñata zu zerschlagen,  dann sind sie allesamt auf die Süßigkeiten gestürmt.

video




video
















Wer schon mal hier war und die Kinder kennengelernt hat, wird sich ganz gut in meine derzeitige Lage verstzen können: Jetzt schon fehlen mir die strahlenden Gesichter und großen braunen Augen der Kinder, die täglich so viel Freude austrahelen und mit ihrem Lachen die Herzen ihrer Mitmenschen wärmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen